fbpx

Vaporizer – Was ist das?

Premium Vaporizer - Vape - Vaporizer - Pax - mobiler Vaporizer - portable - tragbar

Worum es geht

Vaporizer sind zur Zeit in aller Munde. Doch was genau hat es mit den kleinen Geräten auf sich? Wir wollen Dir kurz und bündig die wichtigsten Infos zusammentragen. Was sind die Vor- und Nachteile des Vapens? Worauf muss man beim Kauf achten? Und wie erschafft man das optimale Raucherlebnis?
Glymmy bietet Dir Antworten:

 

Einführung

Fangen wir erst mal ganz vorne an. Was ist überhaupt ein Vaporizer? „Vaporizer“ oder „Vaporisator“ bedeutet wortwörtlich so viel wie „Verdampfer“. Wie der Name schon erahnen lässt, liegt hierin auch die Hauptfunktion. Beim Vapen werden Kräuter, allen voran Tabak und Cannabis, oder Liquide verdampft und das entstandene Kondensat eingeatmet. Dabei erhitzt das Gerät die Substanzen bis zu dem Punkt, an dem Wirkstoffe wie Cannabinoide sieden und als Dampf austreten, anstatt zu verbrennen.

 

Premium Vaporizer - Vape - Vaporizer - Fenix - Stand-Vaporizer

Welche Vorteile hat ein Vaporizer?

Beim Vapen werden die Substanzen nur so weit erwärmt, dass die gewünschten Inhaltsstoffe verdampfen. Es wird also eine Verbrennung vermieden, sodass keine unerwünschten Nebenprodukte in Deine Lunge gelangen. Jeder Vaporizer hat einen sogenannten Extraktionsbehälter, der die Wirkstoffe auffängt. Diese werden dann direkt über den Dampf inhaliert oder in einem Beutel gesammelt. Verglichen mit dem Rauchen eines Joints oder einer Bong ist Vapen also die gesündere Variante, vor allem wenn man das Gras normalerweise mit Tabak mischt. Der Rauch eines Joints besteht zu über 80% aus Stoffen, die Deinem Körper schaden. Außerdem gelangt nur ein Bruchteil der Cannabinoide in den Rauch, da diese bei der Verbrennung zerstört werden. Der Dampf eines Vaporizers hingegen hat einen Cannabinoidgehalt von 95% und ist damit wirksamer und ergiebiger. Du schonst damit also Deine Gesundheit und sparst auf lange Sicht sogar Geld, weil Du viel weniger Kräuter für eine starke Wirkung benötigst. Desweiteren ist der Dampf geschmacklich sehr viel angenehmer und verflüchtigt sich schneller. Aschenbecher und Rauchgestank in den Klamotten gehören also der Vergangenheit an!
Natürlich hat ein Vaporizer auch einige Nachteile gegenüber der altbewährten Keule. Bis sich das Gerät nämlich auf die richtige Temperatur erhitzt, dauert es mindestens 30 Sekunden. Außerdem ist eine Vaporizer kein Wegwerfprodukt.
Du musst ihn regelmäßig säubern und aufladen, denn die meisten Geräte funktionieren mit einem Akku.

 

Wir haben auch Modelle, die perfekt für Einsteiger geeignet sind. Schau dich doch einfach in unserem Glymmy-Online-Shop um. Du wirst sicher fündig werden,

Vergiss nicht- Glymmy hat dich lieb!

Schreibe einen Kommentar