fbpx

Das gewisse Know-How für dein erstklassiges Hanfextrakt-Erlebnis

Bäre - Nahrungsergänzung - Kush Queen - Glymmy - CBD Öl - CBD Oil

Wo wird Hanfextrakt verwendet und wie ist es erhältlich?

Hanfextrakt kann sowohl innerlich, in Form von Präparaten oder oralen Fertigarzneimitteln, als auch äußerlich in Form von Kosmetik verwendet werden. Die meisten Hanfextrakt-Produkte sind online, in Headshops oder rezeptpflichtig in der Apotheke erhältlich.
So ist Hanfextrakt beispielsweise Mitbestandteil des verschreibungspflichtigen Arzneimittels „Sativex Spray zur Anwendung in der Mundhöhle“, welches in der Multiple-Sklerose-Therapie eingesetzt wird. Desweiteren sind auf dem deutschen Markt Hanfextrakt-haltige Hanföle erhältlich.. Ein Hanfextrakt-Monopräparat im Arzneimittelbereich ist in Deutschland derzeit nicht verfügbar. In den USA hingegen ist seit 2013 das Medikament „Epidiolex“ zugelassen. Dieses Hanfextrakt-Präparat wird zur Behandlung von Epilepsie im Kindesalter genutzt.
Die Verwendung von Hanfextrakt im Kosmetikbereich ist sehr vielfältig. Von Cremes, Seifen und Shampoos, bis hin zu Lippenstiften und Badekugeln, gibt es kaum ein Pflegeprodukt, welches nicht mit Hanfextrakt-Zusätzen erhältlich ist. Ähnlich verhält es sich mit Lebensmitteln und diversen Hanfextrakt-Snacks, welche sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuen. Besonders hier sollte abgewägt werden, ob es sich dabei tatsächlich um gesundheitsfördernde Produkte, oder nur einen kommerziellen Marketing-Gag handelt.

 

Wie kann man Hanfextrakt einnehmen?

Die einfachste Form Hanfextrakt zu sich zu nehmen ist die orale Einnahme eines Hanfextrakt-Öls. Dabei werden einige Tropfen des extrem bitter schmeckenden Öls direkt auf die Zunge gegeben oder Lebensmitteln beigemischt. Qualitativ unterscheiden sich Hanfextrakt Öle sehr stark voneinander. Das rohe „schwarze“ HanfextraktÖl ist das am einfachsten herzustellende Öl. Es wird extrahiert und dann mit einem Pflanzenöl infundiert. Die sogenannten „goldenen“ Öle werden zusätzlich gefiltert und erhitzt, um die optimale Wirksamkeit zu erzielen.
Abgesehen von Hanfextrakt-Ölen sind auch Hanfextrakt-Kapseln und Pasten erhältlich. Die reinste Form von Hanfextraktfindet man jedoch in kristalliner Form. Die Kristalle, welche äußerlich an Kandiszucker erinnern, haben einen Reinheitsgrad von 98% und sind geschmacksneutral. Sie können entweder in Öl aufgelöst und oral eingenommen werden oder in einem Vaporizer verdampft werden. Die Dosierung von Hanfextrakt  ist von mehreren Faktoren abhängig. Beispielsweise der Stärke des Präparates, dem gesundheitlichen und physischen Zustand des Konsumenten, sowie der individuellen Reaktion des Körpers auf Hanfextrakt.

Schreibe einen Kommentar