Die Wirkung und die positiven Effekte vom Wundermittel: CBD

 

CBD- der neue heilende Wirkstoff der Cannabis-Pflanze ist momentan ein mehr als aktuelles Thema und wird neben vielen Begeisterten von anderen leider noch kritisch beäugelt. Doch was hat es wirklich auf sich mit diesem geheimnisvollen Wirkstoff und wie genau soll dieser überhaupt in unserem Körper wirken? Im Folgenden wollen wir dir ein bisschen mehr Klarheit geben und dir die Wirkung, sowie die positiven Effekte näher bringen.

Belegte Studien zum Thema CBD sind bis jetzt leider nur sehr begrenzt vorhanden, aber beginnen wir zunächst mit dem Ansatz einer Erklärung, wie CBD in unserem Körper wirken kann. Eine

Es gibt derzeit ein paar verschiedene mögliche Erklärungen dafür, warum und weshalb CBD im Körper überhaupt so wirkt, wie es eben wirkt. Eine mögliche Erklärung wäre, dass die so genannten CB2 Rezeptoren im Körper mit dem CBD interagieren. Diese sind nämlich für Schmerzen und Entzündungsreaktionen oder Abläufe im Immunsystem verantwortlich. Auch soll CBD verhindern, dass der Organismus Anandamide abbaut, also Stoffe, die für die Schmerzregulierung verantwortlich sind.

 

 

Stichworte:

  • CBD bei der Behandlung von Hautproblemen
  • CBD beim Stressabbau → bei Angst, Stress und Depressionen
  • CBD zum Stimulieren des Appetits
  • CBD zum Verlangsamen von Alzheimer
  • CBD bei Herzkrankheiten
  • CBD zur Nikotinentwöhnung
  • Entzündungshemmend und schmerzlindernd
  • → z.B bei Gelenkschmerzen oder Muskelschmerzen
  • CBD gegen chronische Schmerzen, Krämpfe, Migräne
  • antibakterielle Wirkung
  • bei Unruhe und Schlaflosigkeit
  • Stress/Burnout/ Angst und Panikattacken
  • Stärkung des Immunsystems
  • Unterdrückung von Brechreiz und Abschwächung von Übelkeit
  • weitere Bereiche: Rheuma, Allergien, Diabetes.

 

CBD gegen Gelenkschmerzen - natürliches Gelenkschmerzmittel - Glymmy - Gelenkmassage

 

Nebenwirkungen:

  • Generell wird Schwangeren abgeraten von einer Einnahme von CBD aufgrund fehlender Forschung in diesem Gebiet
  • keine toxischen Auswirkungen oder negative Effekte auf den Organismus

 

Fazit Stichworte:

Wirklich klinisch bestätigte Studien gibt es aus diversen Gründen leidern noch nicht, dennoch machen die zahlreichen Untersuchungen und die vielen Erfahrungsberichte Hoffnung. Tatsächlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob und in welchem Umfang er mit CBD in Berührung kommt.

 

Sarah

Sarah ist 26 Jahre alt, gebürtige Berlinerin und ausgebildete Schauspielerin. Wenn sie nicht gerade einen Glymmy-Text schreibt, liest sie gerne oder geht bouldern. Sie liebt Butterbrote, Yoga und ihre flauschige Katze Lulu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.